ASA-Kantone

Die Kantonsverwaltungen zeichnen sich durch eine Vielfalt von Berufen und Tätigkeiten aus, mit einem breiten Spektrum an arbeitsbedingten Risiken. Für die Erleichterung der Umsetzung ihrer gesetzlichen Verpflichtungen im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, insbesondere der eidgenössischen Richtlinie über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten (ASA-Richtlinie), haben mehrere Kantone beschlossen, eine gemeinsame Branchenlösungauszuarbeiten. Die Branchenlösung soll den Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern und die Entwicklung von gemeinsamen Aktionen im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz fördern. Anstelle von isolierten, vergleichbaren Aktionen in verschiedenen Verwaltungen werden eine Koordination der Anstrengungen und die gemeinsame Nutzung der Fachkompetenzen der Mitglieder angestrebt.

Die Branchenlösung veranschaulicht die Struktur und Organisation des Managementssystems für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (SGA-System). Das System erfordert die Schaffung einer Kommission für die Zusammenarbeit zwischen den eidgenössischen und kantonalen Verwaltungen (KSGA). Diese Kommission stellt die Referenzdokumente für das Management des SGA-Systems in den Verwaltungen zur Verfügung.

 

Präsident
Herr Gregoire Tavernier

 
Sekretariat
Herr Michel Gisler
michel.gisler(at)etat.ge.ch
 
Adresse
Kanton Genf
Service de santé du personnel de l'Etat
Rue de l'Aubépine 6
1205 Genève
Nachrichten
21.02.2018 : Unfallversicherung: Die Liste der Berufskrankheiten wird angepasst
17.02.2017 Prävention von psychosozialen Risiken am Arbeitsplatz
30.06.2015 Schweizerische Arbeitskräfteerhebung 2013 – Eine Million Menschen leiden an berufsbedingten Gesundheitsproblemen